Die Tage im Kinderdorf in Thailand sind sehr strukturiert. Die Kinder werden selbstverständlich mit in die Aufgaben rund um den Haushalt einbezogen. Jeder hat seine Aufgaben innerhalb der Gemeinschaft. Zeit, um ausführlich zu Spielen, gibt es erst gegen Abend.
Der Tag beginnt morgens um fünf Uhr. Die ersten Kinder werden geweckt, ziehen sich an und erledigen erste Aufgaben im Haushalt, bevor sie um sechs Uhr zum Morgengottesdienst gehen. Nach dem Gottesdienst gibt es Frühstück für alle. Direkt danach wird aufgeräumt und um sieben Uhr beginnt der Schulunterricht.

Während Hausmutter Phoke morgens die Kinder begleitet und das Frühstück mit ihnen gemeinsam vorbereitet, kümmert sich Diep in der Frühe bereits um die Hühner und Kühe, bevor auch er am Gottesdienst und Frühstück teilnimmt.

Während die Kinder in der Schule sind, kümmert sich Phoke um die Wäsche, putzt und bereitet das Mittagessen für alle vor. Für das Mittagessen kommen die Schul- und Kindergartenkinder zurück ins Dorf. Im Moment leben acht Kindergartenkinder im Kinderdorf. Von 13:30-15:30 Uhr, wenn die Kinder wieder im Unterricht sitzen, haben die Hauseltern eine kleine Pause und Zeit sich auszuruhen. Um 17 Uhr wird gemeinsam mit den Kindern der Haushalt erledigt, ein Abendgottesdienst abgehalten und zu Abend gegessen. Ab etwa 18:45 Uhr haben die Kinder dann Zeit zum Spielen. Von 19-21 Uhr werden die Hausaufgaben gemacht, Phoke und Diep beaufsichtigen hierbei die Highschool-Schüler. Um 21h geht das Licht aus, alle gehen schlafen und der Tag ist zu Ende.

Nach Feierabend…

In ihrer Freizeit spielen die Kinder gerne Fußball, oder „Takraw“, ein thailändisches Ballspiel – eine Art Geschicklichkeitsspiel, bei dem keine Hände erlaubt sind. Auch Basketball, Rad fahren, Volleyball, fischen gehen und Gitarre spielen oder singen gehören zu den abendlichen Vergnügen.

Die Kleinen spielen auf dem Spielplatz. Phoke liebt es, die Kinder in ihrem freien Spiel zu beobachten. Sie ist fasziniert davon, wie die Kleinen ohne viele Spielgeräte ihre Fantasie nutzen, um sich zu beschäftigen.

Sie möchten helfen? Jeder Beitrag hilft, die tagtägliche Arbeit im Kinderdorf zu unterstützen.