Soziales Engagement gefragt

Mitmachen und Gutes tun

Sie möchten mit Ihrer Zeit etwas Gutes tun? Soziales Engagement ist im Rahmen Ihrer zeitlichen Möglichkeiten, aber Ihnen fehlen die Beispiele? Es gibt viele Möglichkeiten, den von uns unterstützten Kindern zu helfen und durch Ihr gesellschaftliches Engagement Entwicklungshilfe zu leisten. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie sich bei uns einbringen können.

Selbst Spenden sammeln und soziales Engagement zeigen.

Spenden sammeln

mit Hilfe einer Anlassspende.

Loslegen
Soziales Engagement zeigen und Gutes tun vor Ort.

Hilfe vor Ort

in Darmstadt/Eberstadt.

Helfen
Gesellschaftliches Engagement zeigen und netzwerken.

Botschafter/in werden

und Gutes tun.

Informieren
Praxiserfahrung nutzen und sich sozial engagieren.

Ehrenamt

Nutzen Sie Ihre Praxiserfahrung.

Mitwirken
Eines der vielen Beispiele für soziales Engagement ist Boost-Project.

Boost-Project

Ihre Online-Einkäufe helfen.

Boosten
Freiwilliges Engagement zeigen und mit einer Suchmaschine spenden.

Benefind

Eine Suchmaschine, die spendet.

Benefinden
„Ich unterstütze CFI Internationale Kinderhilfe als ehrenamtliche Botschafterin, weil ich mit eigenen Augen gesehen habe, wie wichtig unsere Spendengelder sind, wo sie ankommen und dass sie eingesetzt werden.“
Leonie Lutz, MiniMenschlein.de
„Mit der Aktion „Spenden statt Schenken“ kann man mal etwas wirklich Sinnvolles tun und nachhaltige Entwicklungshilfe leisten.“
Annette Kehrer, Gantner Instruments
„Kinder sind unsere Zukunft, egal, wo diese leben. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, CFI Kinderhilfe weltweit zu unterstützen.“
Sonja und Gerhard Sattler, Rosenpark Klinik
„Wir arbeiten gerne mit CFI Kinderhilfe zusammen, weil durch ihre Arbeit in Krisen- und Entwicklungsländern dafür gesorgt wird, dass nachhaltig gute Bedingungen für die Menschen dort geschaffen werden.“
Thiemo Gutfried, G&G Event Marketing GmbH
„Wir sind von der Arbeit der CFI begeistert und freuen uns, das gemeinnützige Engagement der Kinderhilfe zu unterstützen und in Deutschland noch bekannter zu machen.“
„Kinder können sich nicht aussuchen, wo auf der Welt und in welche Familie sie hineingeboren werden. Daher ist es umso wichtiger, den Kindern zu helfen, die vom Schicksal nicht gesegnet wurden.“
Pascal Reinheimer, reinheimer_systemloesungen