Skip to content

Solarenergie für "Light of Hope"

Helfen Sie dem Kinderdorf, eigenen Solarstrom zu produzieren!

Nachhaltig in die Selbständigkeit:

Solarpaneele für "Light of Hope"

Ra Chou nach erfolgreicher Montage

Kambodscha kämpft noch heute mit den Nachwirkungen der schweren Bürgerkriege und Unruhen, die das Land jahrzehntelang in Atem hielten und viele zivile Opfer forderten. Laut UNICEF leben rund 670.000 Waisenkinder in Kambodscha.

Das Kinderdorf „Light of Hope“ bietet einigen dieser Kinder einen sicheren Rückhalt und die Chance auf ein besseres Leben. Diese Chance hat Ra Chou (siehe Bild) bekommen und genutzt. Er ist in der Sicherheit des Kinderdorfes „Light of Hope“ aufgewachsen und hat eine gute Schulbildung genossen. Ra Chou hat an der Universität Elektrotechnik studiert und sein Studium erfolgreich mit einem Diplom abgeschlossen.

Heute lebt er – zusammen mit seiner Frau – wieder im Kinderdorf und hilft aktuell dabei, die Solarpaneele samt der dazugehörigen Technik im Rahmen des Solarstromprojekts zu montieren.

Unterstützen Sie das Projekt Solarstrom für "Light of Hope"!

Strom ist in Kambodscha extrem teuer. Daher haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Dächer im Kinderdorf „Light of Hope“ mit Solarstrom auszustatten. Damit wird ein großer Schritt in Richtung finanzielle Unabhängigkeit aber auch Nachhaltigkeit und Klimaschutz getan. Eine Solaranlage wird die monatlich anfallenden Stromkosten für das Kinderdorf erheblich reduzieren und die angestrebte nachhaltige Lebensweise der Menschen vor Ort weiter fördern.

Zusätzlich werden die Kinder, die Mitarbeiter*innen und die Hauseltern des Kinderdorfes von der Montage dieser Solaranlage profitieren. Denn durch die geringeren Stromkosten kann das gesparte Geld für Nahrung, Kleidung und die Bildung der Kinder verwendet werden.

Wechselrichter und Batterien

Insgesamt fünf Hausdächer sollen mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet werden. Die Solarpaneele werden an zwei Wechselrichter angeschlossen, die die Solarenergie in nutzbaren Strom für die jeweiligen Häuser umwandeln.

Auf einem von fünf Häusern wurden bereits Solarpaneele montiert. Das Haus wurde für diese Erstmontage ausgewählt, da es eine klare Dachlinie hat und die meiste Sonne abbekommt. Es ist auch das Haus, in dem die Hausmütter das Essen kochen.

Noch vier weitere Häuserdächer gilt es mit den Photovoltaik-Anlagen auszurüsten. Pro Haus kostet dies ca. 8.000 Euro – das beinhaltet die fachgerechte Montage der 12 Solarpaneele (450W Monocrystalline) auf dem Dach, den Anschluss der zwei Wechselrichter (LUXPOWER 5KW 110A) mitsamt der 16 Batterien (Gel Batterie 100ah) und die gesamte Verkabelung im Haus.

Unterstützen Sie das Projekt Solarstrom für "Light of Hope"!

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Teile diese Seite mit Freunden