Im Jahr 2014 wurden Kinder aus einem nahe gelegenen Kinderheim entführt und – so heißt es – nach China verkauft. Dies löste im Kinderdorf „Kirsten Jade Rescue Center“ große Verunsicherung aus.

Um die Kinder gegen Übergriffe von außen und vor dem Verkehr zu schützen, benötigte das Kinderdorf einen robusten Sicherheitszaun. Der Bau dieses neuen soliden Zaunes wurde im Frühjahr 2016 umgesetzt.

Die Kosten des Zauns in Höhe von 8.600 Euro wurden komplett durch Spendengelder von CFI Kinderhilfe gedeckt.