Kürzlich wurde ein fünfjähriges Mädchen mit ihrem siebenjährigen Bruder im Dorf aufgenommen. Nennen wir sie Kanita und Kamon.

Die Mutter hatte die beiden verlassen, als Kanita ein Jahr alt war. Seitdem hatten die Kinder keinen Kontakt mehr zu ihr. Sie lebten bei ihrem alkoholkranken Vater, der sie immer in ein Zimmer sperrte. Im Januar 2018 hatte der Vater einen Motorradunfall, der ihn einseitig gelähmt zurückließ. Ein Sozialarbeiter im Krankenhaus wollte die Kinder in eine staatliche Pflege geben. Doch ein entfernter Verwandter der beiden rief im Kinderdorf an.

Ein Glück, denn er war selbst im Kinderdorf aufgewachsen! Die beiden Geschwister Kanita und Kamon konnten aufgenommen werden und sind nach ihrem bisher wirklich schweren Lebensabschnitt sehr gut im Kinderdorf angekommen. Sie lieben ihre neue Familie.

Sie möchten helfen? Jeder Beitrag hilft, um die Arbeit im Kinderdorf zu unterstützen und noch mehr Kindern wie Kanita und Kamon eine Chance auf eine fürsorgliche Familie zu ermöglichen.