Kinder brauchen Eltern, die sie begleiten, bis sie selbst ihren Weg gehen können. Doch manchmal ist es nicht einfach für Eltern, ihre Kinder zu versorgen. Manchmal ist die Armut groß. Und manchmal muss eine Mutter ihre Kinder weggeben, weil sie woanders besser leben können. So wie bei Manuel*.

2o11 kam Manuel zusammen mit seinen zwei Brüdern ins Kinderdorf “Las Palmas“ in der Dominikanischen Republik. Sein Vater war gestorben. Manuels Mutter hatte keine Möglichkeit, für Manuel und seine zehn Geschwister zu sorgen, und brachte ihn und zwei seiner Brüder nach „Las Palmas“. Diese Entscheidung ist ihr sicher nicht leichtgefallen. Aber sie hat sich dafür entschieden, um ihren Kindern die besten Voraussetzungen für ein gutes Leben zu ermöglichen. Manuel ist ein freundlicher Junge, der viele Fragen stellt. Er ist ein sehr begabter Sportler und lernt alle möglichen Ballsportarten, außerdem läuft er gerne Rollschuh. Manuel entwickelt sich in seiner neuen Familie zu einem selbstständigen und fröhlichen Jugendlichen. Mit einer Patenschaft können auch Sie ein Kind wie Manuel ein Stück auf seinem Lebensweg begleiten.