Das vergangene Jahr ist für Light of Hope wie im Flug vergangen und hat viele Freuden und Herausforderungen mit sich gebracht. Hier ein kleiner Überblick über das, was 2019 wichtig war:

Erweiterung des Obstgartens

Erweiterung des Obstgartens in
Erweiterung des Obstgartens in

Die Gemüsegärten von Light of Hope Kambodscha liefern weiterhin frische und nahrhafte Nahrung für die Kinder. In diesem Jahr haben wir unseren Obstgarten erweitert, und diese Bäume wachsen schnell und werden bald eine größere Auswahl an Früchten bieten, die von unseren Kindern verzehrt werden können. Dank einiger großzügiger Spenden im Laufe des Jahres konnten außerdem fünf Kühe gekauft werden, die die Gärten düngen und dazu beitragen, das Gras um das Zentrum herum niedrig zu halten

Neue Kinder für „Light of Hope“

Die Kinder, die im Kinderdorf leben, wachsen und entwickeln sich sehr gut. In den vergangenen sechs Monaten sind fünf neue Kinder nach Light of Hope gebracht worden, darunter ein kleines Baby. Alle diese Kinder kommen aus sehr prekären und armen Verhältnissen. Sie haben sich mittlerweile sehr gut eingelebt und genießen ihr neues Zuhause, das ihnen Sicherheit und Geborgenheit bietet.

Schule in „Light of Hope“ trägt sich inzwischen selbst

2019 haben sich deutlich mehr Schüler an der Schule angemeldet, so dass sich die Schule selbst tragen kann. Die Monatsgehälter der Lehrerinnen und Lehrer können nun von „Light of Hope“ selbst gezahlt werden. Die Lehrer haben das ganze Jahr über zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen von Freiwilligen und Organisationen im Land durchgeführt.

Schule in „Light of Hope“ trägt sich inzwischen selbst

Diese Ausbildung stärkte sie darin, den Schülern ein qualitativ hochwertiges Bildungsprogramm anzubieten.   Acht neue Studenten erhielten dieses Jahr ein Stipendium, um in Phnom Penh zu studieren, und sie haben sich für ein Studium in Mechanik, Buchhaltung, Medizin, Pharmazie und Lehre entschieden; damit stieg die Gesamtzahl der Universitäts- und Berufsausbildungsstudenten auf 18.

Ehemalige Kinder aus „Light of Hope“ sagen „DANKE“

Die Uni-Studenten widmen sich jeden Monat der Wohltätigkeitsarbeit in ihrer Nachbarschaft in Phnom Penh.   Es ist spannend zu sehen, wie Light of Hope Kambodscha weiterhin der lokalen Gemeinschaft dient und einen Unterschied im Leben so vieler Kinder und Familien macht.

Kirirath (studiert im 8. Jahr Medizin)

„Ich möchte mich bei Light of Hope für den Alltag bedanken – dafür, dass ich eine Mama, einen Papa, Lehrer und jetzt die Universität bekommen habe!  Sie haben mir mit Jesus jemand ganz Besonderes gegeben.  Ich habe alles, was ich brauche.“

Ra Chou, (4. Jahrgang Elektrotechnik)

Light of Hope hat mein Leben so sehr verändert. Ich würde sonst keine Ausbildung haben, weil ich keine Familie habe, die sich meine Schule und meine Lebenshaltungskosten leisten kann. „Light of Hope“ ist mein Ein und Alles! Jetzt schließe ich die Universität ab und kann Elektroingenieur werden. Wie gesegnet bin ich!“

Sie möchten die Kinder in „Light of Hope“ unterstützen? Wir freuen uns über Ihre Spende und sagen Danke im Namen der Kinder.