Mit dem Verkauf einer etwas anderen Kinderlieder-CD möchte Béa Beste, Familienbloggerin von tollabea.de CFI Kinderhilfe unterstützen.

Sie möchte eine CD mit ehrlichen Kinderliedern produzieren. Dort heißt es dann nicht „Kuckuck, Kuckuck, ruft‘s aus dem Wald“, sondern „Mamaaa, Mamaaa, ruft’s aus dem Bett“. Denn das Elternleben ist mitunter gar nicht einfach: Schlafmangel, Kinderkrankheiten, Autonomiephase und vieles mehr zerrt an den elterlichen Nerven.

Inspiriert von der Tollabea-Community entstanden 15 realistische Kinderlieder, die nun auf ein Album gebracht werden sollen. Dafür organisiert Béa gemeinsam mit der Sängerin Rahel Juschka eine Crowdfunding-Aktion

Fünfzehn Euro soll das Album kosten, pro verkaufter CD wird ein Euro an CFI Kinderhilfe gespendet.
Wir sagen “Danke!” und wünschen euch ganz viel Erfolg bei eurem Projekt!