Skip to content

CFIAKTUELL

Oktober 2022

Hier finden Sie Nachrichten aus den Kinderdörfern, aktuelle Projekte, Erfolgsgeschichten und vieles mehr.

MUSIK:
BALSAM FÜR DIE SEELE

Insbesondere in einem Kinderdorf.

Musik ist viel mehr als nur ein schöner Zeitvertreib. Musik kann Balsam für die Seele sein und die geistige und soziale Entwicklung von Kindern fördern. Forscher haben kürzlich in einer Übersichtsarbeit sogar die positiven Effekte von Musik zusammengefasst. Desto mehr freuen wir uns, dass wir dem Kinderdorf „Las Palmas“ in der Dominikanischen Republik dabei unterstützen konnten.

So geht die Fürsorge für die Kinder weit über die Grundbedürfnisse wie Nahrung, Kleidung, Unterkunft, medizinische Versorgung und Bildung hinaus. Die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden Musik zu machen, ist für das Wohlbefinden eines heranwachsenden Kindes sehr wichtig.

Nach seinem Architekturstudium ist José in erster Linie für die Bauprojekte im Kinderdorf zuständig. Er hat mehrere Gebäude auf dem Campus errichtet. Aber was ihn bei den Las Palmas-Kindern wirklich beliebt gemacht hat, ist seine besondere Liebe und Begabung für die Musik.

José ist ein wunderbarer Musiker aber auch ein geduldiger und liebevoller Lehrer. Er hat großen Spaß daran, den Kinderdorfkindern das Spielen von Instrumenten beizubringen und als Gruppe im Campus-Orchester mitzuwirken. Er tut dies ausschließlich ehrenamtlich. 

Auf dem Campus von Las Palmas treffen sich die Studenten der Universität, Besucher der Klinik und die Kinder und Mitarbeiter aus dem Kinderdorf. Ein idealer Ort, um auch für die kleinen Musiker eine große Bühne zu schaffen.

José organisiert daher auch Musikworkshops, die dann mit einem richtigen Konzert auf dem Campus abgeschlossen werden. Die Betreuung, die Sie durch Ihre großzügige Unterstützung ermöglichen, erlaubt es den Kindern von Las Palmas, wie auch anderen in der gesamten ICC-Familie, mehr als nur „das Nötigste“ zu haben. Sie erleben die Freude an der Musik und dem Musizieren.

Vielen Dank für diese besondere Form der Fürsorge, die Sie den Kindern mit Ihren Spenden zukommen lassen! ❤️ ❤️ ❤️

RÜSSELKÄFER VERNICHTEN ERNTE

Im Kinderdorf „El Oasis“ in Mexiko wird bereits seit 2018 eine Jalapeño-Farm betrieben. Das landwirtschaftliche Projekt hat sich mittlerweile prima entwickelt. Die Erträge der dort angebauten Jalapeño-Chilis überstiegen schon nach kurzer Zeit die Investitionen, die für dieses Projekt getätigt wurden.

Damit erwirtschaftet das Kinderdorf ein regelmäßiges Einkommen und kann einen Teil der Unterhaltskosten des Dorfes decken. Kurzum die Jalapeño-Ernte ist zu einer wichtigen Einnahmequelle für „El Oasis“ geworden und das alljährliche Ernten der Chilis ist immer ein Ereignis für das ganze Kinderdorf.

Umso trauriger ist es, dass die diesjährige Jalapeño-Ernte von einer Rüsselkäferplage fast vollständig vernichtet wurde.

Die Rüsselkäfer gibt es zu jeder Erntezeit – doch diesmal trat die Plage mehrere Monate früher als erwartet auf. Die Jalapeño-Bauern versuchten alles, um die Ernte zu retten, doch am Ende war sie verloren.

Der Verlust ist verheerend, da das Kinderdorf auf den finanziellen Ertrag der Jalapeño-Ernte angewiesen ist, um seine Ausgaben zu decken und um die Ernte für das nächste Jahr vorzubereiten.

Kinderdorf Mexico Ernte kaputt

Helfen Sie mit, den Ernteausfall auszugleichen!

Spenden Sie für die Kinder und das Team in „El Oasis“

Von Waisenkind zum Bachelor Elektrotechnik, Erfolgsgeschichte Rahou, Kinderdorf

Die Erfolgsgeschichte
von Rahou

Vom Waisenkind zum Bachelor in Elektrotechnik

Im Januar 1998 kam Rachou als Baby in das Kinderdorf „Light of Hope“ in Kambodscha. Sein Vater war zuvor bei Unruhen ums Leben gekommen und seine Mutter war schwer krank. Sie starb, kurz nachdem sie Rachou ins Kinderdorf gebracht hatte.

Nach dem Abschluss der 12. Klasse erhielt Rachou ein ICC-Stipendium, um in Phnom Penh Elektrotechnik zu studieren. Aber er vergaß sein Kinderdorf auf dem Land nicht, und hat in den Semesterferien jedes der Häuser von „Light of Hope“ neu verkabelt. Das ist keine leichte oder angenehme Arbeit in der sengenden Hitze Kambodschas. Über mehrere Wochen hat er fast 400 Meter Kabel erneuert und alle Häuser sicher angeschlossen.

Als Teil eines Universitätsprogramms kümmerte sich Rachou weiterhin um jüngere Schüler und Studenten. So konnte er seine Fähigkeiten auch mit den Kindern in „Light of Hope“ teilen. Er war diesen ein tolles Vorbild und sie schätzten ihn und seine Hilfe sehr.

Dank des Stipendiums, seiner Begabung und seiner harten Arbeit konnte Rachou seinen Bachelor in Elektrotechnik erfolgreich abschließen.

Heute ist Rachou als Mitarbeiter im Bereich Instandhaltung und Bau im Kinderdorf angestellt. Außerdem hat er hier die reizende Sokly kennengelernt. Sie ist ebenfalls bei „Light of Hope“ angestellt und arbeitet als Lehrerin in der angeschlossenen Schule. Vor einem Jahr haben die zwei in einer kleinen Zeremonie geheiratet, und sind immer noch dem Kinderdorf verbunden.

Erfolgsgeschichte Rahou, Kinderdorf Light of Hope in Kambodscha, Hochzeit Rahou

Uns inspirieren solche Lebensgeschichten, denn Menschen wie Rachou tragen die empfangene Liebe weiter und verändern ihr Land dauerhaft. Mit Ihrer Spende oder einer Patenschaft helfen Sie dabei mit, dass noch mehr solcher Hoffnungsgeschichten geschrieben werden können.

 

Patenschaft
für Kinder

Nachhaltig und wirksam helfen

Mit einer Patenschaft für Kinder können Sie das Leben eines Kindes positiv beeinflussen. Sie geben einem Kind ein liebevolles Zuhause bis es selbstständig durchs Leben gehen kann.

Teile diese Seite mit Freunden
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner