Gesundes Obst aus Eigenanbau

Von Juli 2017 – Dezember 2017 wird im Kinderdorf “Light of Hope” eine Apfelplantage neu angelegt, in der auch Mangobäume und Drachenfruchtbäume sowie Cashewbäume ihren Platz finden. Durch die Ergänzung der vorhandenen Gemüsegärten durch eine Apfel/Obstplantage wird das Kinderdorf “Light of Hope” eingenständiger in der Versorgung der Kinder und ihrer Familien.

Obst ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und vollwertigen Ernährung, daher ist eine Eigenständigkeit in der Versorgung mit Obst zu unterstützen. Gerade der Apfel ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100- 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium oder Eisen trägt ein durchschnittlich großer Apfel in und unter seiner Schale.

Ziel des Apfel- und Obstplantage-Projekts:

Langfristig die finanzielle Unabhängigkeit des Kinderdorfes sichern

Neben dem Anbau für den Eigenbedarf wird die Obstplantage zusätzlich Einnahmen für das Kinderdorf generieren. Die Überschüsse der Ernte sollen auf den Märkten in der Umgebung verkauft werden.

Umsetzung:

Im Juli 2017 wurden die Apfelbäume gepflanzt, ab September werden die Cashews und Mangobäume gesetzt. Neben der großflächigen Herbstdüngung wird ebenfalls im September ein Stroh-Komposter und ein Schredder zur Produktion von Mulch angeschafft und installiert. Ab November werden die Pflanzlöcher für die Drachenfruchtbäume vorbereitet. Die Produktion von natürlichen Pflanzenschutzmitteln für die dorfeigenen Gemüsegärtern wird erweitert. Ab Dezember werden in der Trockenzeit die Drachenfruchtbäume gepflanzt.

Projektkosten:

Die gesamten Projektkosten für die jungen Bäume, Pfähle zur Befestigung, Düngemittel und Pflanzenschutzmittel für die ersten zwei Jahre belaufen sich auf 1.500 €.

Pflanzen Sie mit!

Für die Apfelplantage und die Eigenversorgung des Kinderdorfs bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

ALTRUJA-PAGE-RM2H