Das „ICC Kinderdorf“

in Sri Lanka

Über viele Jahre war die Bevölkerung Sri Lankas den Bürgerkriegen ausgesetzt. Offiziell ist der letzte seit 2009 beendet, Ruhe ist aber weiterhin nicht eingekehrt, und die Menschen leben weiterhin in Angst. Immer noch sterben tausende Menschen, unter ihnen viele Kinder, die ihre Eltern verloren hatten, an Hunger.

Unser Kinderdorf

Ende 1996 erhielt ICC die Anfrage um Hilfe für solch alleingelassene Kinder im Hinblick auf deren Schulbildung. 1997 wurde zu diesem Zweck ein Haus in der Nähe von Colombo gemietet. Bis 1999 war das Projekt schon auf drei gemietete Häuser angestiegen.

Zu dieser Zeit erhielt ICC eine Spende in Form eines 4 Hektar großen recht fruchtbaren Landes in der Nähe von Kandy in Zentral-Sri Lanka. Hier wurde der Grundstein für das Kinderdorf gelegt. 2000 wurde mit dem Bau des ersten Hauses begonnen. Bereits Mitte 2002 war das zweite Haus fertig und Ende 2004 das dritte. In je einem Haus zogen 10 bis 12 Kinder mit ihren Hauseltern ein, um in einer familiären Umgebung aufzuwachsen.

Darüber hinaus gibt es auch ein großes Landwirtschaftsprojekt. Zur eigenen Versorgung gibt es Pflanzungen von Kokospalmen und Bananenstauden und es wird Gemüse angebaut. Die drei vorhandenen Kinderhäuser wurden 2012 vollständig renoviert und haben nun neue Bäder und Küchen.

„ICC Kinderdorf“ im Überblick

♡  33 Kinder
♡  3 Wohnhäuser
♡  alle Kinder gehen in die benachbarte SDA Lakpahana Schule
♡  Obstplantagen
♡  Gemüsegarten
♡  Ziegen
♡ eine Biogasanlage
♡ Nähunterricht