Unser Kinderdorf „Liebe und Heim für Kinder“

in Rumänien

Das Kinderdorf in Rumänien entstand aus einem Aufnahmezentrum für Kinder in Not. 1998 wurde ein Grundstück in Odobesti, einer ländlichen Region außerhalb von Bukarest, erworben, wo sich zu Zeiten des kommunistischen Regimes eine landwirtschaftliche Kooperative befunden hatte.

Unser Kinderdorf

2001 gab die Regierung die Genehmigung zur Erweiterung des Projekts, d.h. zur Gründung eines Kinderdorfs. Im Juli 2002 wurde mit dem Bau des ersten Hauses begonnen, das im Mai 2003 feierlich eingeweiht wurde.

Heute befinden sich auf dem Kinderdorfgelände neben den drei Wohnhäusern, eine Vorschule, ein Verwaltungsgebäude, ein Haus für die Angestellten, ein Gästehaus und mehrere Gewächshäuser. Das Projekt verfügt über eine eigene Landwirtschaft, die noch erweitert werden soll, um den wachsenden Bedürfnissen zu genügen und die Selbstversorgung zu verbessern.

„Liebe und Heim für Kinder“ im Überblick

♡  26 Kinder
♡  3 Wohnhäuser
♡  ein Spielplatz
♡  eine Vorschule
♡  Gewächshäuser
♡  Gemüseanbau

Unterstützung der CFI in 2016

Eine Patin der CFI aus der Nähe von Ansbach hat den Kindern im Kinderdorf in Rumänien auf besondere Weise geholfen. Sie wollte ihr Auto verkaufen. Als sie im Dezember von unserem Spendenaufruf hörte, reifte jedoch eine ganz andere Idee in ihr. Sie beschloss, das Auto an die CFI Internationale Kinderhilfe zu spenden. Unser Kinderdorf in Rumänien war begeistert von dieser Aussicht, denn gerade jetzt waren sie dort auf der Suche nach einem neuen Kastenwagen, mit dem sie auch kleine Transporte erledigen können.

Die Patin organisierte den Transfer fast eigenhändig. Sie erledigte alle Ämtergänge, versicherte das Auto für die Reise und fand einen Fahrer, der das Auto umsonst nach Rumänien fuhr. Wir sind unserer Patin von Herzen dankbar für Ihre Großherzigkeit und Ihren Willen, diesen Kindern in unserem Kinderdorf ein Beitrag zu sein.