Das Kinderdorf „Las Palmas“

in der Dominikanischen Republik

In diesem Kinderdorf spielt Musik und das gemeinschaftliche Musizieren eine ganz besondere Rolle. 65 Kinder haben bisher eine hervorragende musikalische Ausbildung erhalten.

Unser Kinderdorf

Wo liegt „Las Palmas“?

„Las Palmas“ liegt in ländlichem Umfeld in der Nähe der Stadt Bonao. In der Dominikanischen Republik ist die Armutsrate heute, wie vor dreißig Jahren schon, sehr hoch. Es herrscht eine sehr hohe Arbeitslosigkeit (ca. 30%), dazu kommt eine weit verbreitete Unterbeschäftigung. Viele Familien können ihre Kinder nicht zur Schule schicken.

Die Konsequenz all dessen ist eine Analphabetenrate von ca. 16% in der Bevölkerung. Resultierend aus den allgemein schlechten Lebensbedingungen bestehen viele Probleme in der Gesellschaft wie Alkoholismus, Drogenkonsum, Prostitution und Missbrauch. Etliche Kinder werden sich selbst überlassen, sind Waisen oder leben auf der Straße. Um diesen Kindern zu helfen wurde 1982 das Kinderdorf El Hogar Campestre Adventista „Las Palmas“ gegründet.

„Las Palmas“ im Überblick

♡  49 Kinder
♡  6 Wohnhäuser
♡  eine Grundschule und eine weiterführende Schule
♡  ein Bauernhof
♡  eine Bäckerei
♡ eine Molkerei
♡ ein Musikhaus mit verschiedenen Instrumenten
♡ eine Kirche

Unterstützung von CFI Internationale Kinderhilfe – Geigenbauerin spendete Instrumente

Frau Martina Stefanski, eine Geigenbauerin aus Seeheim-Jugenheim an der Bergstraße, hatte an CFI Internationale Kinderhilfe 2015 einige Saiteninstrumente gespendet, die an das Kinderdorf in der Dominikanischen Republik weitergeleitet wurden. Im Kinderdorf „Las Palmas“ gibt es eine langjährige Tradition, dass Kinder ein Instrument lernen und das sie alle zusammen in einem Orchester spielen. Die Leiterin, Frau Samilin Lora, schickte einen begeisterten Bericht:

„Die Kinder haben sich sehr über die Instrumente gefreut und machen schon gute Fortschritte im Musikunterricht. Über das Cello freuen wir uns ganz besonders und darüber, dass wir den Kindern auf dem Cello Unterricht geben können. Die Geigen sind ein wahrer Segen und die Kinder, die sie spielen, sind ganz begeistert. Leider haben wir noch keinen Gitarrenlehrer aber ich (Frau Lora) mache gerade einen Online-Kurs, damit ich Gitarrenunterricht geben kann.“

Mitarbeaiterin der CFI Internationale Kinderhilfe

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an:

Anja Lemmermann
Telefon: 06151 951 39 97
Email: anja.lemmermann@cfi-kinderhilfe.de