Was wir tun und warum – Entwicklungshilfe durch Selbsthilfe

CFI Internationale Kinderhilfe unterstützt von Deutschland aus zehn Kinderdörfer und Kinderhilfsprojekte weltweit. Von unserem Büro in Darmstadt aus kümmern wir uns um einen Teil der finanziellen Mittel, die diese Projekte jeden Monat benötigen. Durch Entwicklungszusammenarbeit mit Projekten in den Bereichen Bildung und Gesundheit fördern wir Selbstständigkeit und eigenständiges Handeln. Ein Alltag, der von Liebe und christlichen Wertvorstellungen geprägt ist, gibt den Kindern in den Kinderdörfern die Chance, den Kreislauf der Armut aus eigener Kraft zu durchbrechen.

Neuigkeiten über alles was uns bewegt und was wir bewegen

  • Es gibt keine allgemeine Schulpflicht und Bildung ist ein Privileg, zu dem nicht alle Zugang haben.

Schule in Guatemala – Türöffner für ein Leben jenseits der Armut

In Deutschland ist Schule für Kinder und Jugendliche oft eher ein „Muss“. Man „muss“ früh [...]

  • Die Schulausbildung in Guatemala beinhaltet einen technischen Schwerpunkt.

Guatemala – Ausbildung mit technischem Schwerpunkt

Die Grundschule für die Kinder in „Los Pinos“ ist auf dem Gelände des Kinderdorfs. So [...]

  • Eine Ananasplantage leistet Hilfe zur Selbsthilfe in Guatemala.

Ananasplantage – Eine Pflanze leistet Hilfe zur Selbsthilfe

Im Kinderdorf „Los Pinos“ in Guatemala wird die Ananasplantage vergrößert. Der Verkauf der Ananasfrüchte soll [...]

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsame Bohnanza Bohnengärtneraktion gemeinsam mit AMIGO und unserem Kinderdorf in Guatemala.

Bohnanza Bohnengärtner-Aktion

ausgerichtet vom Spieleverlag AMIGO.

Online einkaufen und Gutes tun

Amazon gibt 0,5 % Ihrer Einkaufssumme als Spende an uns weiter. Helfen Sie Kindern weltweit – ohne Extrakosten.

Ananas – Eine Pflanze leistet Hilfe zur Selbsthilfe

Ananas in Guatemala

Eine Pflanze leistet Hilfe zur Selbsthilfe.